Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Biotechnologie – eine Chance für die Zukunft: Bioethanol-Gewinnung und Elektrophorese

Das Projekt begann im Jänner. Wir haben uns mit der Theorie zur Herstellung von Bioethanol beschäftigt, nur worauf wir alle schon gewartet haben war die praktische Arbeit, die im Februar startete.
Am ersten Tag wurden wir in 4 Gruppen aufgeteilt. Zwei Gruppen bekamen eine Lösung, in der 1g Stärke bereits aufgelöst war und die anderen Zwei bekamen Kartoffeln und schütteten Wasser dazu.
Dann kam der „eklige“ Teil: wir mussten zirka 3 ml Spucke zu unseren Lösungen dazugeben.

Nachdem die Lösungen eine Nacht Zeit hatten um Zucker zu produzieren, prüften wir das mit Hilfe von Teststreifen. Danach gaben wir ¼ eines Hefewürfels dazu und ließen unsere Lösungen wieder eine Nacht stehen.

Am dritten Tag hatten wir viel zu tun. Als Erstes testeten wir wieder den Zuckergehalt. Dieser war hier gegen Null, da die Hefe den Zucker über Nacht zu Alkohol vergoren hat. Anschließend schütteten wir alles zusammen und ließen es destillieren. Den daraus resultierenden Alkohol verdünnten wir und füllten ihn in die Brennstoffzelle und siehe da: das Rad drehte sich.

Weiters auf dem Plan stand die Elektrophorese. Die Theorie wurde uns von unseren Mitschülern erklärt, die am Vortag eine besondere Vorbereitung gehabt hatten. Es war voll interessant zu sehen und zu hören, wie man einen Täter mit Hilfe der Elektrophorese identifizieren kann. Danach drehten wir kleine Filme, die die Theorie erklärten.
Abschließend diskutierten wir noch über die Anwendungen in der Medizin und die Probleme Gentechnik. Ein paar unserer Mitschüler hatten auch die Möglichkeit, den Schülern der 4B dieses Projekt näher zu bringen und die Versuche durchzuführen.

Uns hat das Projekt sehr gut gefallen, da es interessante Themen waren und wir viel selber machen durften. Wir hoffen wir haben nochmal die Chance, bei so einem tollen Projekt teilzunehmen.

Lena 4A und Professor Robanser

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65