Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Datenschutz

Von 10. 2. bis 15. 2. 2020 fuhren 6 Schüler/innen der 5. und 6. Klassen zusammen mit Prof. Robanser und Jonas Barrada aus der TI-Betreuung nach Pforzheim zum Labortreffen.
Gespannt verfolgen wir theoretische Einführungen zur Epigenetik, dem DNA-Aufbau oder der Täteranalyse mittels RFLP-Methode. Auch unsere in Thisted erstellte Präsentation zur DNA-Isolation aus einer Zelle fanden wir wieder.

Von 1. 10. bis 5. 10. fuhren 3 Schüler/innen der 5. und 6. Klasse zusammen mit Prof. Bauer-Moser und Prof. Robanser nach Thisted um einen Einblick in das neue Erasmus+-Projekt mit dem Thema Epigenetik zu bekommen. Nach einer theoretischen Einführung unseres Projektleiters Dr. Braun ging es auch schon ans Übersetzen der Arbeitsvorschriften bzw. ans Erstellen von Präsentationen für die theoretischen Einführungen beim Labortreffen in Pforzheim.

Schuljahre 2019/20 und 2020/21 

Unser Erasmus+-Projekt, mit dem wir uns in den Schuljahren 2019/20 und 2020/21 beschäftigen, dreht sich rund um das Thema Epigenetik. In bewährter Weise setzen wir die Partnerschaft der letzten Jahre in verkleinerter Form fort (Pforzheim – D, Evreux – F, Thisted – Dän, Brno – CZ, Wien -AUT) und dürfen sogar einen neuen Teilnehmer begrüßen: Vicenza aus Italien.

Schon bei den ersten Projekttreffen in Thisted (Oktober 2019) und Pforzheim (Februar 2020) konnten wir uns erstmals mit dem Thema vertraut machen. So stand die DNA-Isolation aus eigenen Mundschleimhautzellen auf dem Programm. Genauso führten wir einen RFLP-Versuch durch um den Täter an einem fiktiven Tatort mittels schneiden der DNA an charakteristischen Stellen zu identifizieren. Dieser Test wird uns auch durch die weiteren Projekttreffen begleiten.

Im Mai 2020 und Oktober 2020 hätten die Treffen in Brno und Evreux stattfinden sollen. Hier wäre erstmals ein epigenetischer Versuch am Programm gestanden – die Methylierung von DNA und anschließende Untersuchung mittels RFLP. Corona-bedingt ist das nicht möglich, wir überlegen aber wie wir die Treffen doch durchführen können – angedacht ist eine Verlegung in den virtuellen Raum.

Jänner 2021 und März 2021 treffen wir uns dann in Vicenza und Wien für den dritten Block – die Untersuchung von Histonen mit anschließender RFLP.
Wie immer stehen neben den Versuchen ein kulturelles Rahmenprogramm und Expertenvorträge auf dem Programm.
Das Abschlusstreffen findet im Juni 2021 in Thisted statt.

Internationale Projekt-Seite

Facebook

Instagram

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben. eu flag co funded pos rgb right 

Projekttreffen in Thisted

Projekttreffen in Pforzheim

Unterkategorien

Seite 1 von 4

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok