Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Datenschutz

Schulpastoral

Die Schulpastoral am Kollegium Kalksburg versteht sich als prägendes Gestaltungselement des Schullebens. Sie richtet sich grundsätzlich an alle am Schulleben Beteiligten, vorwiegend aber an die Schülerinnen und Schüler. 

Die Angebote der Schulpastoral sind vielfältig: feierliche Gottesdienste zu Weihnachten und Ostern, zum Hausfest und zur Maturantenverabschiedung, die Schulung der Ministranten und Ministrantinnen Adventkranzsegnung und Aschenkreuzfeier, Schulpastoralraum KKLaudes in der Advent- und Fastenzeit, die Adventaktion, die Feier des Sakraments der Firmung, Gespräche im Schulpastoralraum. Die vielfältigen schulpastoralen Angebote verstehen sich als Beitrag zur Förderung der Charakterbildung, zur Entwicklung einer persönlichen Gottesbeziehung und als Hinführung zu sozialer Verantwortung: 

Diese Angebote entfalten die traditionellen Werte der ignatianischen Pädagogik - competence (Wissen), conscience (Gewissen), compassion (Gespür) und commitment (Engagement). Die historische Verbundenheit des Jesuitenordens mit dem Kollegium Kalksburg zeigt sich heute u.a. darin, dass ein Jesuit als Schulseelsorger zur Verfügung steht.

Am Mittwoch, den 1. Mai 2019, fuhren Schüler aus den Klassen 4c, 4a und zwei 5.-Klässlerinnen mit den Professoren Ebner, Gebetsroither und Professorin Robanser auf Einkehrtage. Unterwegs waren wir mit zwei verschiedenen Zügen und anschließend mit einem Bus-Taxi.

Am Vormittag des 24.11.2017 (veranschlagt waren 4 Stunden Arbeitszeit) setzten sich 19 Schüler/innen der 4. bis 8. Klassen des Kollegium Kalksburg und eine Altkalksburgerin (MJ 2017) mit einer gekürzten Version von „Inspiring Purpose“ auseinander.

Ziel des Projektes war ein (vertieftes) Kennenlernen der eigenen Stärken und Potentiale, aber auch der Eigenschaften, die man noch verbessern möchte.

Samstag(!) und Sonntag(!) vor Schulbeginn trafen sich 6 Schüler/innen und Prof. Robanser für freiwillige Besinnungstage, die in Kooperation mit der Pfarre zur Frohen Botschaft (Prof. Robanser Mitglied des dortigen PGRs) durchgeführt wurden.

Hände als Thema – bewusstes Spüren, wie sich z.B. ein Stein, Grashalm oder Feuerzeug anfühlen, Halten und Gehalten werden erleben oder eine Sache, die jede/r Teilnehmer/in „in die Hand“ nehmen will – eine große Vielfalt an Blickwinkeln und Möglichkeiten zur Reflexion!


Ein besonderes Erlebnis war das gemeinsame – schweigende - „Erschaffen“ einer Skulptur aus Ton!

Aber auch gemeinschaftliche Elemente kamen nicht zu kurz – Crêpes nach französischem Rezept kochen oder Fußballspielen.

Am Sonntag durften wir Pfarrer Gerald zur Messe begrüßen, bei der wir, angelehnt an die Gründonnerstagsliturgie, eine Handwaschung einbauten und nochmal die Erlebnisse des Wochenendes verdichten konnten.

Wir hoffen, dass die Erlebnisse des Wochenendes noch lange im Schuljahresalltag weiterwirken.

Prof. Robanser

Seit vielen Jahren war Mariazell das Ziel unserer wallfahrenden Maturantinnen und Maturanten. 2016 wurde jedoch das näher gelegene Zisterzienserstift Heiligenkreuz im Wienerwald zum Wallfahrtsort der Klassen 8ABCD erkoren. Zum einen wollten wir bei der Fußwanderung ins Gespräch kommen, zum anderen sollte die kürzere Dauer den aufgeregten Kandidatinnen und Kandidaten mehr Zeit zum Lernen geben.

Seite 1 von 2

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok