Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Datenschutz

Unsere Klasse 1c besuchte am 22.1.2016 gemeinsam mit Frau Professor Wistritschnik und Herrn Professor Ebner die. Diese Werkstatt befindet sich  Palais Epstein neben dem Parlament.
Dort erklärte man uns zuerst, was der Begriff „Demokratie“ bedeutet. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt und von den Workshopleitern betreut. Gleich zu Beginn spielten wir ein Spiel, bei dem wir ein Thema für die einzelnen Gruppen fanden und dabei gleich „Demokratie“ praktisch bei der Abstimmung anwenden konnten. Nun recherchierten wir in den Gruppen über unser Thema. Die Demokratiemitarbeiter halfen uns dabei. Zwischendurch hatten wir immer wieder Zeit zum Essen und Trinken.

In einer Theaterproduktion des Burgtheaters spielt Merlin Miglinci (5.b) den Klepperbein. Seine Klasse besuchte eine Aufführung im Burg-Kasino. Danach entstanden folgende „Blitzlichter“:

Wie alle wissen, ist Merlin ein großartiger Schauspieler. Immer wenn er bei „Pünktchen und Anton“ auf die Bühne kam, waren wir, seine Klasse, besonders aufmerksam. Das ganze Stück über stellte er seine Bedürfnisseüber die der Armen und wurde somit als egoistisch dargestellt. Deswegen war es am Schluss umso schöner, als er sich für seinen armen Freund einsetzte.          

Regina

Am 13.1.2016 besuchten wir, die Klasse 4a, mit unserer Klassenvorständin Frau Prof. Wistritschnik im Palais Epstein die Demokratiewerkstatt. Dort bekamen zuerst einen Überblick über den Eintritt der EU-Staaten. Fasziniert hat uns z.b., dass Kroatien erst im Jahre 2013 eingetreten ist. Somit begannen wir die Aufgabe eine ausführliche Berichtserstattung aufzunehmen. Diese beinhaltete auch die Geschichte Europas, das EU-Parlament, die Infrastruktur,…

Durch diese Projekte haben wir sehr viele neue Sachen über Europa gelernt.

Unterkategorien

Das Kollegium Kalksburg ist eine katholische Privatschule in ignatianischer Tradition.429 Kalksburg Marianne Schnitzler

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Religionsunterricht ihrer Religion bzw. Konfession teil. Schüler und Schülerinnen ohne religiöses Bekenntnis besuchen im Regelfall den römisch-katholischen Unterricht.

Anliegen des römisch - katholischen Religionsunterrichts sind:                                                                                 

  • eine fundierte religiöse Allgemeinbildung,
  • eine Einführung in die christliche Kultur und Tradition
  • das Kennenlernen der katholischen Kirche im ökumenischen Geist
  • der Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen
  • die persönliche Auseinandersetzung mit Glaubens- und Lebensfragen
  • die Hinführung zur sozialen Verantwortung in der Gesellschaft

 

Die Firmpastoral stellt  einen Schwerpunkt der Schulpastoral dar und ist ein Angebot für die sechsten Klassen.

Die Firmkandidatinnen und Firmkandidaten werden vom Team der Religionslehrer ein Schuljahr lang begleitet, um eine persönliche und reflektierte Entscheidung für ihren Glauben als erwachsene Christinnen und Christen treffen zu können.  

Die Firmvorbereitung umfasst die Teilnahme an einer Reihe von Gesprächen, Gottesdiensten und Aktivitäten, um das kirchliche Leben näher kennenzulernen.  Dazu gehören zum Beispiel: ein Einkehrtag im Kardinal König Haus, ein Vortrag eines Jesuit Volunteer der Jesuitenmission und ein Besuch in einem Caritas Haus. 

Die Vorbereitungszeit beginnt im Oktober und endet im April oder Mai mit der feierlichen Spendung des Firmsakraments durch den Provinzial der Jesuiten.

Die Schulpastoral am Kollegium Kalksburg versteht sich als prägendes Gestaltungselement des Schullebens. Sie richtet sich grundsätzlich an alle am Schulleben Beteiligten, vorwiegend aber an die Schülerinnen und Schüler. 

Die Angebote der Schulpastoral sind vielfältig: feierliche Gottesdienste zu Weihnachten und Ostern, zum Hausfest und zur Maturantenverabschiedung, die Schulung der Ministranten und Ministrantinnen Adventkranzsegnung und Aschenkreuzfeier, Schulpastoralraum KKLaudes in der Advent- und Fastenzeit, die Adventaktion, die Feier des Sakraments der Firmung, Gespräche im Schulpastoralraum. Die vielfältigen schulpastoralen Angebote verstehen sich als Beitrag zur Förderung der Charakterbildung, zur Entwicklung einer persönlichen Gottesbeziehung und als Hinführung zu sozialer Verantwortung: 

Diese Angebote entfalten die traditionellen Werte der ignatianischen Pädagogik - competence (Wissen), conscience (Gewissen), compassion (Gespür) und commitment (Engagement). Die historische Verbundenheit des Jesuitenordens mit dem Kollegium Kalksburg zeigt sich heute u.a. darin, dass ein Jesuit als Schulseelsorger zur Verfügung steht.

Das Kollegium Kalksburg ist eine katholische Privatschule in ignatianischer Tradition.429 Kalksburg Marianne Schnitzler

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Religionsunterricht ihrer Religion bzw. Konfession teil. Schüler und Schülerinnen ohne religiöses Bekenntnis besuchen im Regelfall den römisch-katholischen Unterricht.

Anliegen des römisch - katholischen Religionsunterrichts sind:                                                                                 

  • eine fundierte religiöse Allgemeinbildung,
  • eine Einführung in die christliche Kultur und Tradition
  • das Kennenlernen der katholischen Kirche im ökumenischen Geist
  • der Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen
  • die persönliche Auseinandersetzung mit Glaubens- und Lebensfragen
  • die Hinführung zur sozialen Verantwortung in der Gesellschaft

 

Mache einen virtuellen Spaziergang durch das Gymnasium des Kollegium Kalksburg!

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok