Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Religionsunterricht

Das Kollegium Kalksburg ist eine katholische Privatschule in ignatianischer Tradition.429 Kalksburg Marianne Schnitzler

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Religionsunterricht ihrer Religion bzw. Konfession teil. Schüler und Schülerinnen ohne religiöses Bekenntnis besuchen im Regelfall den römisch-katholischen Unterricht.

Anliegen des römisch - katholischen Religionsunterrichts sind:                                                                                 

  • eine fundierte religiöse Allgemeinbildung,
  • eine Einführung in die christliche Kultur und Tradition
  • das Kennenlernen der katholischen Kirche im ökumenischen Geist
  • der Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen
  • die persönliche Auseinandersetzung mit Glaubens- und Lebensfragen
  • die Hinführung zur sozialen Verantwortung in der Gesellschaft

 

Mittwoch, 1.3.  7.30 Uhr Aschermittwoch Gottesdienst mit ASCHENKREUZ  (Konviktskapelle)    
Mittwoch, 1.3.  Mittagessen    SUPPENFASTTAG für das Sozialprojekt der Jesuitenmission MERCY IN MOTION
Freitags, 3.3. – 31.3.  7.30 Uhr  LAUDES (Kolbekapelle)
Donnerstag, 23.3.  2.- 4. Stunde  BEICHTGELEGENHEIT
Freitag, 7.4.     

1. Std.: 1.-3. Klassen

3. Std.: 4.-8. Klassen

VORÖSTERLICHER GOTTESDIENST

katholisch: Konviktskapelle, evangelisch: Kolbekapelle

Das Kollegium Kalksburg hat den Global Francis Xavier Instagram Wettbewerb 2016 (Kategorie Europa) gewonnen! Franz Xaver (1506-1552) war der erste Jesuitenmissionar Asiens und beeindruckt heute noch durch seinen begeisterten Einsatz für den Glauben an Jesus Christus. Anlässlich seines Festes am 3.Dezember erging die Einladung an einem Fotowettbewerb teilzunehmen, und die weltweite Verbundenheit der 805 Jesuitenschulen spürbar zu machen.

Kinderrechte-Projekt im Rahmen des Religionsunterrichtes

Von Mitte November bis Anfang Dezember 2016 stand der katholische Religionsunterricht der Klassen 1b und 1c bei Prof. Hofmann ganz im Zeichen der Kinderrechte:
Im Zuge einer entsprechenden Einführung in das Thema erfuhren die Kinder einiges über die generelle Bedeutung der Kinder- bzw. Menschenrechte, sie konnten das biblische Menschenbild als Grundlage der Kinder- bzw. Menschenrechte erkennen und wurden mit den wichtigsten Kinderrechten vertraut. Die Schülerinnen und Schüler bemerkten aber auch, dass die Kinderrechte nicht überall eingehalten werden.

"Tanzen ist Beten. Ich kann Gott nicht nur mit meinen Worten loben, sondern muss tanzen. Es geht nicht nur darum, den Kopf zu bilden, sondern auch das Herz und die Seele.  All das gibt den jungen Menschen Kraft und ein Zutrauen, dass sie etwas können und wertvoll sind.“  Diese beiden Sätze charakterisieren die Person und die Arbeit von Pater Saju George SJ.

Seite 1 von 2

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65