Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Datenschutz

Die Spanischgruppen der 8A/C unternahmen diesen September eine Reise in den Süden Spaniens mit Fr. Prof. Talpo und Fr. Prof. Schremser. Neben intensiven Sprachkursen am Vormittag begaben wir uns auf die Spuren des historischen Andalusiens.

Am 27.02.2018 fand im Sprach- und Kulturinstitut „Instituto Cervantes“ der diesjährige Bundessprachenwettbewerb für Spanisch statt. Konrad S. Janssen (8A) brachte seine hervorragenden Sprachkenntnisse glänzend zur Geltung und erreichte somit den vierten Platz!!! Ausgezeichnete Leistung – bleibt nur noch alles Gute für die baldige Spanisch Matura zu wünschen übrig !

¡Enhorabuena, J.J.!


Mag. Nicole Fuchsberger

Dieses Jahr nahm das Kollegium Kalksburg an dem Redewettbewerb „Sag´s Multi“ teil. Die Aufgabe der TeilnehmerInnen war es, eine Rede auf Deutsch und in einer erlernten Fremdsprache bzw. ihrer Muttersprache zu verfassen, sie in einem bestimmten Zeitraum einer Jury vorzutragen und dabei zu beachten, regelmäßig zwischen den beiden Sprachen zu wechseln. Vorgegebene Leitthemen waren dieses Jahr u.a. „Nobody is perfect“, „Freiheit beginnt im Kopf“ und „Social media – mein echtes Leben?“.

Am 28. April 2016 besuchte die 3-A –Klasse gemeinsam mit Frau Professor Megner das Römermuseum. Mit der Straßenbahn und der U-Bahn kamen wir zu unserem gewünschten Ziel. Unsere Klasse wurde freundlich empfangen und während einer ca. einstündigen Führung erzählte uns eine Mitarbeiterin des Museums etliche interessante Fakten über das Leben der Soldaten, deren Familienleben in Vindobona oder auch über die Wasserversorgung durch Aquädukte. Die Soldaten lebten in einer Art Kaserne mit 10 bis 15 Unterkünften, die ca. 40 m² groß waren. Diese Wohnfläche nutzten ca. 7,8 Männer. Dort wurde gekocht, gegessen und geschlafen. Die wichtigsten Standorte der römischen Legionen waren Vindobona und Carnuntum. Die Frauen und Kinder durften sich in solchen Legionslagern nicht aufhalten.

Am 20. April besuchte die kleine Griechisch-Gruppe der 8A den Prunksaal der ONB. Univ. Prof. Dr. Gamillscheg (Fach: Byzantinistik) hatte sich liebenswürdigerweise bereit erklärt, uns die im Prunksaal ausgestellten Zimelien näherzubringen. War schon der Rahmen für die gezeigten Handschriften höchst eindrucksvoll – vielen gilt der unter Kaiser Karl VI. erbaute Prunksaal als der schönste Bibliothekssaal der Welt – , so wurde für uns darüber hinaus in einer sehr informationsreichen anderthalbstündigen Führung ein Bogen über 1000 Jahre Handschriftenkunst und Buchmalerei gespannt.

Seite 1 von 2

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok