Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Das Projekt begann im Jänner. Wir haben uns mit der Theorie zur Herstellung von Bioethanol beschäftigt, nur worauf wir alle schon gewartet haben war die praktische Arbeit, die im Februar startete.
Am ersten Tag wurden wir in 4 Gruppen aufgeteilt. Zwei Gruppen bekamen eine Lösung, in der 1g Stärke bereits aufgelöst war und die anderen Zwei bekamen Kartoffeln und schütteten Wasser dazu.
Dann kam der „eklige“ Teil: wir mussten zirka 3 ml Spucke zu unseren Lösungen dazugeben.

Wie letztes Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit VWAs beim Wettbewerb zum Hans-Riegel-Fachpreis einzureichen. Wir hoffen, an die Erfolge vom letzten Jahr (beste physikalische bzw. beste chemische Arbeit Wiens) anknüpfen zu können und wünschen den teilnehmenden Schüler/innen alles Gute!

Regina Robanser, Chemie

„Vorwissenschaftlich?“ – Wissenschaftlich! – Unsere Schüler haben gewonnen!

Verleihung der Hans-Riegel-Fachpreise 2016 für herausragende Vorwissenschaftliche Arbeiten aus naturwissenschaftlichen Fächern

Unsere Schüler Florian Kronberger 8A und Sebastian Bauer 8D gewannen mit ihren Vorwissenschaftlichen Arbeiten für die Matura den 1. Platz in den Bereichen Chemie bzw. Physik
Florian Kronberger schrieb seine Arbeit über Diels-Alder-Verbindungen in der Organischen Chemie. Dabei handelt es sich um einen Reaktionsmechanismus zum Aufbau komplexer Moleküle. In der Arbeit beschrieb Florian den Mechanismus der Reaktion, ihre Anwendungen und führte auch drei Synthesen durch, die auf diesem Mechanismus beruhen.

Zum Ende des Schuljahres traf sich die Erasmus+-Familie noch einmal um den Versuch vorzubereiten, der beim Treffen im Oktober gemacht werden wird.
Dazu wurde Stärke in verschiedenen Konzentrationen angesetzt und durch Enzyme im Speichel in die Zuckereinheiten gespalten. Wir konnten das Ansteigen der Zuckerkonzentration mit Teststäbchen messen und gut verfolgen! Anschließend wurde der Zucker mit Hefe zu Bioethanol vergoren, das wir in eine Bioethanolbrennstoffzelle füllten. Und tatsächlich – unser selbst erzeugter Biokraftstoff brachte den Rotor der Brennstoffzelle in Bewegung!

Dieses Jahr versuchten wir im Wahlpflichtfach unter anderem die bei den Comenius- und Erasmus+-Projekttreffen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten den daran nicht beteiligten Schüler/innen zukommen zu lassen. So wurde der Umgang mit einer Mikropipette oder das Prinzip einer Elektrophorese genauso erlernt wie die Funktionsweise eines Wasserstoff-Brennstoffzellen-Autos.
Dabei sollte den erfahrenen Schüler/innen aus den Projekten die Möglichkeit gegeben werden ihr Wissen weiterzugeben. Daher überwachten diese Schüler/innen die Versuche und gaben Tipps.

Seite 1 von 2

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65