Promenadeweg 3
1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58-151

 +43 (1) 888 41 58-65

 

Startseite
Kollegium Kalksburg

Anfahrt

Impressum

Datenschutz

Ein Erlebnisbericht von Livi, Ami, Lena, Toni und Pia

Am Weg zu unserer Unterkunft (Gasthof Mayer in Annaberg ) besuchten wir den Hochseilgarten in St. Veit. Trotz viel Regen, hatten wir viel Spaß und konnten jede noch so große Angst als Team  überwinden!
Nach diesem nervenkitzelnden Erlebnis fuhren wir zu unserer Unterkunft und nahmen ein energiereiches Essen zu uns. Nach dem Beziehen der Zimmer fuhren wir zur Sommerrodelbahn in Türnitz.
Am nächsten Tag aßen wir ein ausgewogenes Frühstück und machten uns auf den Weg nach Maria Zell. Nach der Führung durch die  Schatzkammern und den Besuch der Kerzengrotte durften wir uns eine Stunde lang selbstständig umschauen.

Nach einer sehr verregneten Anreise mit dem Autobus gestalteten sich die Projekttage in weiterer Folge wunderschön. Eine Wanderung im Tennengebirge führte uns zur Spießalm auf rund 1100m Seehöhe. Nach einer kurzen Rast, während der auch das herrliche Bergpanorama rund um die Bischofsmütze immer klarer aus den Wolken hervorkam, traten wir in den Lammertaler Urwald ein. Hierbei handelt es sich um ein vom Menschen urtümlich belassenes Waldgebiet mit einigen der ältesten und höchsten Bäume Österreichs.

Anfang Mai hatten es die Schüler der 5A und 5B satt die Schulbank zu drücken. So dachten sich Frau Professor Schwärzli und Frau Professor Seiz, warum denn nicht in die Römerstadt Carnuntum fahren. Und eines muss gesagt werden: Als einer der bedeutendsten und am umfangreichsten erforschten antiken Ausgrabungsstellen in Österreich, lohnt sich der Besuch allemal.

Die Projektwoche der vierten Klassen fand auch heuer wieder in Kärnten in der Pension Fasching (St. Georgen am Längsee) statt. Die Inhalte sollen Berufsorientierung, Kultur und Natur umfassen. So waren etliche Betriebsbesichtigungen am Programm (Schokoladefabrik, Ledererzeugung, Molkerei und Brauerei), Burgbesichtigungen in Hochosterwitz und Friesach. Außerdem Museumsbesuche (Heinrich Harrer, Auer von Welsbach), ein Besuch in der Justizanstalt Rottenstein, Führung im Dom zu Gurk, Planktonfischen am See mit anschließendem Mikroskopieren und Sport (Volleyball und Fußball) rund ums Haus.

Am 8. Juni 2016 machten die 2B- und 2C- Klasse einen Lehrausgang ins Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum (www.wirtschaftsmuseum.at).
Öffentlich gut erreichbar, bietet dieses Haus mit verschiedenen Ausstellungen, Sammlungen und einer Vielzahl an Vorträgen für jeden Geschmack etwas.
Wir wollten den Vormittag nutzen, um die im heurigen Schuljahr über die Wirtschaftskunde gewonnenen Einblicke auf vielfältige Art zu vertiefen. Das LÖWE- Programm (Lernwerkstatt Österreichs Wirtschaft Elementar) bietet hierfür eine gute Möglichkeit.

Unterkategorien

Das Kollegium Kalksburg ist eine katholische Privatschule in ignatianischer Tradition.429 Kalksburg Marianne Schnitzler

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Religionsunterricht ihrer Religion bzw. Konfession teil. Schüler und Schülerinnen ohne religiöses Bekenntnis besuchen im Regelfall den römisch-katholischen Unterricht.

Anliegen des römisch - katholischen Religionsunterrichts sind:                                                                                 

  • eine fundierte religiöse Allgemeinbildung,
  • eine Einführung in die christliche Kultur und Tradition
  • das Kennenlernen der katholischen Kirche im ökumenischen Geist
  • der Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen
  • die persönliche Auseinandersetzung mit Glaubens- und Lebensfragen
  • die Hinführung zur sozialen Verantwortung in der Gesellschaft

 

Die Firmpastoral stellt  einen Schwerpunkt der Schulpastoral dar und ist ein Angebot für die sechsten Klassen.

Die Firmkandidatinnen und Firmkandidaten werden vom Team der Religionslehrer ein Schuljahr lang begleitet, um eine persönliche und reflektierte Entscheidung für ihren Glauben als erwachsene Christinnen und Christen treffen zu können.  

Die Firmvorbereitung umfasst die Teilnahme an einer Reihe von Gesprächen, Gottesdiensten und Aktivitäten, um das kirchliche Leben näher kennenzulernen.  Dazu gehören zum Beispiel: ein Einkehrtag im Kardinal König Haus, ein Vortrag eines Jesuit Volunteer der Jesuitenmission und ein Besuch in einem Caritas Haus. 

Die Vorbereitungszeit beginnt im Oktober und endet im April oder Mai mit der feierlichen Spendung des Firmsakraments durch den Provinzial der Jesuiten.

Die Schulpastoral am Kollegium Kalksburg versteht sich als prägendes Gestaltungselement des Schullebens. Sie richtet sich grundsätzlich an alle am Schulleben Beteiligten, vorwiegend aber an die Schülerinnen und Schüler. 

Die Angebote der Schulpastoral sind vielfältig: feierliche Gottesdienste zu Weihnachten und Ostern, zum Hausfest und zur Maturantenverabschiedung, die Schulung der Ministranten und Ministrantinnen Adventkranzsegnung und Aschenkreuzfeier, Schulpastoralraum KKLaudes in der Advent- und Fastenzeit, die Adventaktion, die Feier des Sakraments der Firmung, Gespräche im Schulpastoralraum. Die vielfältigen schulpastoralen Angebote verstehen sich als Beitrag zur Förderung der Charakterbildung, zur Entwicklung einer persönlichen Gottesbeziehung und als Hinführung zu sozialer Verantwortung: 

Diese Angebote entfalten die traditionellen Werte der ignatianischen Pädagogik - competence (Wissen), conscience (Gewissen), compassion (Gespür) und commitment (Engagement). Die historische Verbundenheit des Jesuitenordens mit dem Kollegium Kalksburg zeigt sich heute u.a. darin, dass ein Jesuit als Schulseelsorger zur Verfügung steht.

Das Kollegium Kalksburg ist eine katholische Privatschule in ignatianischer Tradition.429 Kalksburg Marianne Schnitzler

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Religionsunterricht ihrer Religion bzw. Konfession teil. Schüler und Schülerinnen ohne religiöses Bekenntnis besuchen im Regelfall den römisch-katholischen Unterricht.

Anliegen des römisch - katholischen Religionsunterrichts sind:                                                                                 

  • eine fundierte religiöse Allgemeinbildung,
  • eine Einführung in die christliche Kultur und Tradition
  • das Kennenlernen der katholischen Kirche im ökumenischen Geist
  • der Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen
  • die persönliche Auseinandersetzung mit Glaubens- und Lebensfragen
  • die Hinführung zur sozialen Verantwortung in der Gesellschaft

 

Mache einen virtuellen Spaziergang durch das Gymnasium des Kollegium Kalksburg!

Promenadeweg 3

1230 Wien

 +43 (1) 888 41 58

 +43 (1) 888 41 58-65

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok